Das Maggiatal und seine Umgebung bieten eine Vielfalt von natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten, sowie Möglichkeiten zu Outdooraktivitäten während des ganzen Jahres.

  • Spaziergänge zu historischen und natürlichen Sehenswürdigkeiten sowie Kraftorten (spezielle Karten und Buch im Haus und bei vallemaggia turismo, Maggia erhältlich)
  • Wanderungen (Maggiatal, Centovalli, Onsernonetal, Bavonatal, Verzascatal)
  • Schwimmen und Spielen mit Sand und schönen Steinen an und in der sauberen, einzigartigen Maggia
  • Wasserfall mit Naturbassin – Bad im erfrischend klaren Wasser (zu Fuss mit einer kleinen Wanderung erreichbar)
  • Tennis (3 Min. mit dem Auto in Aurigeno, Tennisclub)
  • Klettern (Kletterfels mit Fixhaken, Avegno),
  • Fischen (Tagespatente bei vallemaggia turismo, Maggia)
  • Schifffahrt auf dem Lago Maggiore (ab Locarno oder Ascona)
  • Seilbahnen nach Robiei und Cardada
  • Skigebiet Bosco Gurin
  • Eisfeld im Tal
  • Kirchen und Fresken von Vanoni di Aurigeno (berühmter Maler)
  • Marroni sammeln im Herbst
  • Kamelienwoche (Locarno)
  • Botta Kirche (Mogno)
  • Madonna del Sasso (Locarno)
  • Museen (Ascona, Locarno, Lugano)
  • Filmfestival (Locarno)

Veranstaltungskalender

Events Ascona/Locarno 2019

Bildhauerschule

Öffentlicher Verkehr

Bus Locarno.- Moghegno – Maggia stündlich. Von der Busstation Maggia zu Fuss ins Dorf ca. 10 Minuten.

Fahrpläne im Haus, bei vallemaggia turismo und beim Bahnhof Locarno

Wintersport

30 km Pisten und kein Gedränge und Anstehen!

Die auf 1506 Meter über Meer liegende Walsersiedlung wurde im Jahre 1253 gegründet. Es handelt sich um die einzige Tessiner Gemeinde, in welcher die Bewohner Deutsch sprechen. Trotz dem Problem der Abwanderung, hat es Bosco-Gurin geschafft, seine Eigenständigkeit und Originalität bis heute zu bewahren. Dies nicht zuletzt dank des Tourismus, welcher aufgrund der natürlichen Freundlichkeit der Guriner und des Charmes der Örtlichkeit floriert.

30 km Pisten!

Im Skigebiet Bosco-Gurin/Grossalp finden sich 30 km abwechslungsreiche Pisten, die sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder zu begeistern vermögen.

Die örtliche Abteilung der Schweizerischen Skischule garantiert optimale Lernbedingungen.

Im Snowpark auf dem «Sandiga Boda» können sich die Freestyler austoben. Wer den Akrobaten nur zuschauen will, installiert sich bequem auf der Terrasse des Restaurants Rossboda. Ein weiteres Bergrestaurant mitten auf der Piste ist die urchige Grossalp-Hütte, wo auch Zimmer vermietet werden.

Abseits der Pisten unternehmen Tourenfahrer und Freerider den Aufstieg zum Ritzberg oder zur Martschenspitze und geniessen nachher die Tiefschnee-Abfahrt durch die Lärchen und alten Ställe. Auch Schneeschuhwanderer können unter verschiedenen interessanten Touren auswählen. Weitere Aktivitäten sind Schlittschuhlaufen, Schlitteln (mit Schlittelpiste!)